Vorsorge Herz-Kreislauf

Herzrhythmusstörungen

Herzkatheter

Herzklappen

Brustschmerz: Diagnostik,
Prävention, "check-up" / Herz-Check
Herzrasen, Herzstolpern Katheterdiagnostik Klappen-Sprechstunde
Luftnot: Pneumologie und Kardiologie, Lungenhochdruck Vorhofflimmern, Portal, Sport Ballondilatation, Stent Klappen-Diagnostik
Schwindel: Neurologie und Kardiologie Ablation, Laserballon, neue Therapie Renale Denervation bei Bluthochdruck Katheter-Klappen
Schlaganfall, "Gefäß-Check" Rhythmus-Sprechstunde Herzinfarkt: Diagnostik und Therapie Mitra-Clip
Diagnoseklinik Event Recorder Kreislauf- u. Gefäßerkrankungen TAVI (Katheter-Herzklappe)
       

Herz-Diagnostik

Behandlungsverfahren

Sonstiges

Anmeldung
Herzultraschall (2D, 3D, TEE, Stress) Katheter-Ablation, Laserablation aktuelles, news, Fortbildungen Parken,
Cardio-CT (Kalk-score, Angiographie) neue Techniken, Schlaganfall-Prophylaxe, Rhythmuschirurgie Über uns  
Cardio-MRT (inkl. Stress MRT), MRT bei Herzschrittmacher Herzschrittmacher, Defibrillator, Resynchronisationstherapie (CRT) Links zu Leitlinien erweiterte Sitemap
Zweite Meinung Vorhofohrverschluss (occluder) Fachgesellschaften, Kongresse  
Luftnot, PAH, Herz und Lunge home-monitoring, Telemetrie,
Gerinnungshemmer
Publikationen, Wissenschaft  
       
     

Schliessen

 

Vorhofohrverschluss:
ein neues Verfahren zur Prophylaxe von Schlaganfällen bei Vorhofflimmern

Ein Vorhofohrverschluss kann bei Menschen mit Vorhofflimmern durchgeführt werden, bei denen eine Blutverdünnung mit z.B. Marcumar nicht möglich oder zu gefährlich ist (z.B: nach Hirnblutung).

 

Kontakt:

Prof.Dr. Alexander Leber

089 149903- 6000

alexander.leber@isarklinikum.de

Wie kommt es zu Schlaganfällen bei Vorhofflimmern?

Vorhofflimmern ist die häufigste Herzrhythmusstörung. Hierbei ist die normale Bewegung der Vorkammer komplett gestört. Dadurch können sich im Herzen, insbesondere im sogenannten Herzohr gefährliche Blutgerinsel bilden und von dort über den Blutstrom ins Hirn gelangen und dort Schlaganfälle auslösen. Deswegen ist eine Blutverdünnung mit z.B. Marcumar bei Menschen mit Vorhofflimmern und  Risikoprofil erforderlich.

Blutgerinnsel im Vorhofohr Das menschliche Blut ist nicht nur „ein besonderer Saft“ sondern in der Tat eine hochkomplexe Flüssigkeit. Solange es in Bewegung ist, bleibt es flüssig. Bewegt sich das Blut nicht mehr schnell genug entstehen Gerinnsel (Thromben). Beim Vorhofflimmern sind die Vorhöfe meist stark vergrößert  und  die Pumpleistung ist sehr gering, so dass hier dann leicht Gerinnsel entstehen.

Vorhofohr Verschluss System

http://www.bostonscientific.com/content/dam/bostonscientific/Rhythm%20Management/portfolio-group/WATCHMAN/download-center/hospital-media-kit/WATCHMAN_device_implanted_in_LAA1.png

Quelle: Boston Scientific: Darstellung des Watchman Occluders

Bei wem hilft ein Vorhofohr Verschluss?

Bei Menschen, bei denen bereits einmal eine schwere Blutung (z.B. eine Hirnblutung) aufgetreten ist, kann die Gabe von Blutverdünnern wie z.B. Marcumar gefährlich sein da hierdurch das Risiko für eine erneute Blutung erhöht ist. Erste Studien haben gezeigt, dass der Watchmann Occluder Schlaganfälle bei Vorhofflimmern mindestens genauso gut verhindern kann wie Marcumar. Daher ist dieses Verfahren eine wichtige Alternative für Patienten, bei denen sonstige Blutverdünner zu gefährlich sind.

 

Verschluss des Vorhofohres bei Vorhofflimmern mittels Katheter Occluder

Links: Darstellung der Implantationsschritte. Ein Führungskatheter wird in das linke Vorhofohr vorgeschoben. Das Verschluss-Device (Mitte) wird entfaltet und schliesslich vom Katheter abgelöst (rechts).

Welche Risiken bestehen beim Vorhofohrverschluss?

Wie bei jedem Kathetereingriff bestehen natürlich auch beim Verschluss des Vorhofohres Risiken. Bei der Implantation kann es zu Verletzungen der Herzwände kommen, die im Bereich der Vorkammern sehr dünn sind. Ein weiteres Risiko ist die Induktion eines Schlaganfalles oder die [qtip:Embolisation|Embolisation: Löst sich das Verschlusssystem ungewollt während des Eingriffes, kann es über den Blutstrom in die Hauptschlagader geschwemmt werden. In der Regel können embolisierte Verschlusssysteme mittels einer Kathetertechnik wieder geborgen werden.

Nach der Implantation wächst das Occludersytem in den folgenden Monaten ein. Es bildet sich auf der Oberfläche eine neue Gefäßinnenhaut. Wenn dieser Vorgang abgeschlossen ist, ist das Schlaganfall-Risiko auch dauerhaft reduziert, auf Gerinnungshemmer kann dann meist verzichtet werden. Ob diese Behandlungsform für einen Patienten prinzipiell in Betracht kommt, muss im Einzelfall genau geprüft werden. Zur Prüfung der Indikationsstellung müssen medizinische und anatomische Gegebenheiten berücksichtigt werden. Das IHZ berichtete kürzlich live über solche Implantationsverfahren im Rahmen des PCI-Kongresses in München. 

Implantation eines Amplatzer-Vorhofohroccluder Systems. Das linkte Vorhofohr, ein Anhängsel der linken Vorkammer wird mittels des Verschluss-Systems so verschlossen, dass sich in diesem Bereich keine Blutgerinnsel mehr bilden können. Video SJM

 

zurück

 

Herzkatheter
Stent-Implantation
Vorhofseptumdefekt
Vorhofohr-Verschluss
Renale Denervation

FAQ LAA-Verschluss

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 


Invasive Kardiologie am Isar Herz Zentrum

Koronare Herzerkrankung (KHK) Herzinfarkt

 

Stent-Therapie Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz)
IVUS (Intravaskulärer Ultraschall) Herzfehler-Therapie (ASD, VSD, PFO)
Diagnostik und Therapie bei Nierenerkrankungen Herzmuskelentzündung
Moderne Bildgebung (Fusionsbildgebung) Herzbeutelerkrankungen (Perikarditis)  
   
   
   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bannerbild: