Vorsorge Herz-Kreislauf

Herzrhythmusstörungen

Herzkatheter

Herzklappen

Brustschmerz: Diagnostik,
Prävention, "check-up" / Herz-Check
Herzrasen, Herzstolpern Katheterdiagnostik Klappen-Sprechstunde
Luftnot: Pneumologie und Kardiologie, Lungenhochdruck Vorhofflimmern, Portal, Sport Ballondilatation, Stent Klappen-Diagnostik
Schwindel: Neurologie und Kardiologie Ablation, Laserballon, neue Therapie Renale Denervation bei Bluthochdruck Katheter-Klappen
Schlaganfall, "Gefäß-Check" Rhythmus-Sprechstunde Herzinfarkt: Diagnostik und Therapie Mitra-Clip
Diagnoseklinik Event Recorder Kreislauf- u. Gefäßerkrankungen TAVI (Katheter-Herzklappe)
       

Herz-Diagnostik

Behandlungsverfahren

Sonstiges

Anmeldung
Herzultraschall (2D, 3D, TEE, Stress) Katheter-Ablation, Laserablation aktuelles, news, Fortbildungen Parken,
Cardio-CT (Kalk-score, Angiographie) neue Techniken, Schlaganfall-Prophylaxe, Rhythmuschirurgie Über uns  
Cardio-MRT (inkl. Stress MRT), MRT bei Herzschrittmacher Herzschrittmacher, Defibrillator, Resynchronisationstherapie (CRT) Links zu Leitlinien erweiterte Sitemap
Zweite Meinung Vorhofohrverschluss (occluder) Fachgesellschaften, Kongresse  
Luftnot, PAH, Herz und Lunge home-monitoring, Telemetrie,
Gerinnungshemmer
Publikationen, Wissenschaft  
       
     

Schliessen

 

Langes QT-Syndrom (long QT syndrome)

Das lange QT-Syndrom ist eine seltene Ursache für den plötzlichen Herztod. Das lange QT-Syndrom kann vererbt oder erworben sein. Häufig geht das Syndrom mit anderen Anomalien (z.B. Hörstörungen oder Störungen des Kalium-Stoffwechsels) einher. Diagnostisch wegweisend ist die Verlängerung der QT-Zeit im EKG, die auch namensgebend für das Syndrom ist. Charakteristisch ist anfallsartiges Herzrasen (Tachykardie), das häufig in der Form der gefährlichen "Torsade-de-pointes" Tachykardie auftritt. Schwindelattacken, Bewußtlosigkeit (Synkopen) und Herzstillstand (Kammerflimmern) können hieraus resultieren. Die Behandlung mit ß-Blockern oder die Implantation eines ICD gehört zur Standardtherapie. Patienten mit dieser Erkrankung sind bei der Ausübung bestimmter Sportarten (bes. bei schnellen Belastungsbeginn oder -ende) gefährdet. Daher gehört die ausführliche Beratung, besonders auch bezüglich spezieller Vorsicht bei der Einnahme sog. QT-Zeit verlängernder Medikamente zu den wichtigsten Maßnahmen bei dieser Erkrankung

zurück

Bannerbild: