Vorsorge Herz-Kreislauf

Herzrhythmusstörungen

Herzkatheter

Herzklappen

Brustschmerz: Diagnostik,
Prävention, "check-up" / Herz-Check
Herzrasen, Herzstolpern Katheterdiagnostik Klappen-Sprechstunde
Luftnot: Pneumologie und Kardiologie, Lungenhochdruck Vorhofflimmern, Portal, Sport Ballondilatation, Stent Klappen-Diagnostik
Schwindel: Neurologie und Kardiologie Ablation, Laserballon, neue Therapie Renale Denervation bei Bluthochdruck Katheter-Klappen
Schlaganfall, "Gefäß-Check" Rhythmus-Sprechstunde Herzinfarkt: Diagnostik und Therapie Mitra-Clip
Diagnoseklinik Event Recorder Kreislauf- u. Gefäßerkrankungen TAVI (Katheter-Herzklappe)
       

Herz-Diagnostik

Behandlungsverfahren

Sonstiges

Anmeldung
Herzultraschall (2D, 3D, TEE, Stress) Katheter-Ablation, Laserablation aktuelles, news, Fortbildungen Parken,
Cardio-CT (Kalk-score, Angiographie) neue Techniken, Schlaganfall-Prophylaxe, Rhythmuschirurgie Über uns  
Cardio-MRT (inkl. Stress MRT), MRT bei Herzschrittmacher Herzschrittmacher, Defibrillator, Resynchronisationstherapie (CRT) Links zu Leitlinien erweiterte Sitemap
Zweite Meinung Vorhofohrverschluss (occluder) Fachgesellschaften, Kongresse  
Luftnot, PAH, Herz und Lunge home-monitoring, Telemetrie,
Gerinnungshemmer
Publikationen, Wissenschaft  
       
     

Schliessen

 

Die Koronare Herzerkrankung (KHK)

Die Verengung der Herzkranzgefäße (Arteriosklerose) führt durch Herzinfarkt und Herzmuskelschwäche zu gravierenden Veränderungen am Herzmuskel und ist daher auch heute noch die häufigste Todesursache in den westlichen Industrieländern. 

Verengungen der Herzkranzgefäße entstehen durch einen schleichenden Prozess, der bereits in der Jugend beginnen kann - die Arteriosklerose (Gefäßverkalkung). Durch Einlagerung von Fetten werden im Gefäß chronische Entzündungsprozesse ausgelöst, durch die schliesslich Wucherungen im Gefäß entstehen, die einbluten und schlussendlich verkalken. Dabei nimmt die Fähigkeit der Gefäße, in Belastungssituationen mehr Blut für den Herzmuskel bereitzustellen, kontinuierlich ab. Ab einer kritischen Verengung (Stenose) kann nicht mehr genügend Blut für Belastungssituationen bereit gestellt werden. Der Patient verspürt die typischen Symptome (Brustenge, angina pectoris). Grundlage hierfür ist die Störung der Herzmuskel-Durchblutung (s.a. Myokardperfusion). 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Themen zur KHK

Koronare Herzerkrankung (KHK) Herzinfarkt

Stent-Therapie Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz)
IVUS (Intravaskulärer Ultraschall) Herzfehler-Therapie (ASD, VSD, PFO)
Diagnostik und Therapie bei Nierenerkrankungen Herzmuskelentzündung
Moderne Bildgebung (Fusionsbildgebung) Herzbeutelerkrankungen (Perikarditis)
   
   
   

 

 

 

 

 

Bannerbild: