Vorsorge Herz-Kreislauf

Herzrhythmusstörungen

Herzkatheter

Herzklappen

Brustschmerz: Diagnostik,
Prävention, "check-up" / Herz-Check
Herzrasen, Herzstolpern Katheterdiagnostik Klappen-Sprechstunde
Luftnot: Pneumologie und Kardiologie, Lungenhochdruck Vorhofflimmern, Portal, Sport Ballondilatation, Stent Klappen-Diagnostik
Schwindel: Neurologie und Kardiologie Ablation, Laserballon, neue Therapie Renale Denervation bei Bluthochdruck Katheter-Klappen
Schlaganfall, "Gefäß-Check" Rhythmus-Sprechstunde Herzinfarkt: Diagnostik und Therapie Mitra-Clip
Diagnoseklinik Event Recorder Kreislauf- u. Gefäßerkrankungen TAVI (Katheter-Herzklappe)
       

Herz-Diagnostik

Behandlungsverfahren

Sonstiges

Anmeldung
Herzultraschall (2D, 3D, TEE, Stress) Katheter-Ablation, Laserablation aktuelles, news, Fortbildungen Parken,
Cardio-CT (Kalk-score, Angiographie) neue Techniken, Schlaganfall-Prophylaxe, Rhythmuschirurgie Über uns  
Cardio-MRT (inkl. Stress MRT), MRT bei Herzschrittmacher Herzschrittmacher, Defibrillator, Resynchronisationstherapie (CRT) Links zu Leitlinien erweiterte Sitemap
Zweite Meinung Vorhofohrverschluss (occluder) Fachgesellschaften, Kongresse  
Luftnot, PAH, Herz und Lunge home-monitoring, Telemetrie,
Gerinnungshemmer
Publikationen, Wissenschaft  
       
     

Schliessen

 

TASH-Behandlung bei Hypertropher Obstruktiver Kardiomyopathie - HOCM

Ziel der Ablationsbehandlung ist die Verödung des Herzmuskelgewebes, dass den Ausflusstrakt verengt. Die Ablation durch die Injektion von Alkohol (Alkohol-Verödung/TASH), durch Applikation von Hochfrequenz-Strom (Katheter-Ablation) oder auch chirurgisch (Myektomie) erfolgen.

Bei der TASH erfolgt die Ablations-Behandlung der HOCM durch die selektive Injektion von Alkohol in ein kleines Blutgefäß. Über einen Katheter wird ein feiner Draht in einen kleinen Ast eines Herzkranzgefäßes vorgeführt. Über diesen Draht kann ein Ballon in dieses Gefäß eingeführt werden, über dessen Innen-Lumen Alkohol in genau den Abschnitt des Herzmuskels injiziert werden kann, der für die Verengung verantwortlich ist. Dadurch wird dieser Abschnitt verödet, das Blut kann nach einem erfolgreichen Eingriff wieder frei aus der Herzkammer ausgeworfen werden. Zur exakten Lokalisation des richtigen Blutgefäßes kommt am Isar Herz Zentrum die 3D-Kontrast Echokardiographie zum Einsatz. Bei diesem Verfahren wird ein sehr gut verträgliches Ultraschall-Kontrastmittel vor der Alkohol-Injektion über den Ballon-Katheter injiziert. Durch hochauflösenden Ultraschall kann so exakt das Gewebe markiert werden, das durch die Alkohol-Injektion verödet wird. So kann sehr exakt geplant werden, welcher Ast genau verschlossen wird. Die besonderen Eigenschaften der Ultraschall-Kontrastmittel erlauben hier eine ganz spezielle Diagnostik (s.a. Kontrast-Echokardiographie). 
 
Das TASH-Verfahren besteht aus folgenden Schritten:
Katheter-Darstellung des zuführenden Herz-Kranzgefäßes
Einlage eines Ballons über einen Draht in einen sog. Septal-Ast
Injektion von Ultraschall-Kontrastmittel bei "geblocktem" Ballon
Darstellung des Zielgewebe-Areals durch Kontrast-Ultraschall
Injektion von Alkohol in das Ziel-Blutgefäß
 
Der Erfolg der TASH Behandlung kann u.U. erst nach einigen Wochen, wenn sich das betroffene Muskel-Areal zurückgebildet hat, beurteilt werden. Unmittelbar nach der Behandlung kann die Druck-Belastung der Herzkammer sogar noch größer werden, da zunächst eine Schwellung (Ödem) nach der Alkohol-Injektion entsteht. Erst nach Tagen bis Wochen sinkt der Druck in der Herzkammer. Dies kann mittels Herz-Ultraschall gut kontrolliert werden. 
 
Was heißt HOCM? Wie wird die HOCM behandelt? FAQ - HOCM

 

Kontakt:

Prof. Dr. med. Alexander Leber

Chefarzt KArdiologie