Vorsorge Herz-Kreislauf

Herzrhythmusstörungen

Herzkatheter

Herzklappen

Brustschmerz: Diagnostik,
Prävention, "check-up" / Herz-Check
Herzrasen, Herzstolpern Katheterdiagnostik Klappen-Sprechstunde
Luftnot: Pneumologie und Kardiologie, Lungenhochdruck Vorhofflimmern, Portal, Sport Ballondilatation, Stent Klappen-Diagnostik
Schwindel: Neurologie und Kardiologie Ablation, Laserballon, neue Therapie Renale Denervation bei Bluthochdruck Katheter-Klappen
Schlaganfall, "Gefäß-Check" Rhythmus-Sprechstunde Herzinfarkt: Diagnostik und Therapie Mitra-Clip
Diagnoseklinik Event Recorder Kreislauf- u. Gefäßerkrankungen TAVI (Katheter-Herzklappe)
       

Herz-Diagnostik

Behandlungsverfahren

Sonstiges

Anmeldung
Herzultraschall (2D, 3D, TEE, Stress) Katheter-Ablation, Laserablation aktuelles, news, Fortbildungen Parken,
Cardio-CT (Kalk-score, Angiographie) neue Techniken, Schlaganfall-Prophylaxe, Rhythmuschirurgie Über uns  
Cardio-MRT (inkl. Stress MRT), MRT bei Herzschrittmacher Herzschrittmacher, Defibrillator, Resynchronisationstherapie (CRT) Links zu Leitlinien erweiterte Sitemap
Zweite Meinung Vorhofohrverschluss (occluder) Fachgesellschaften, Kongresse  
Luftnot, PAH, Herz und Lunge home-monitoring, Telemetrie,
Gerinnungshemmer
Publikationen, Wissenschaft  
       
     

Schliessen

 

Event Recorder

Event Rekorder sind besondere Langzeit-EKG Systeme, die der Patient stets mit sich führen kann. Tritt eine Episode (z.B. schneller Herzschlag), kann der Patient diese mit dem Rekorder aufzeichnen. Anders als beim 24-Stunden EKG müssen hierzu keine Elektroden verklebt werden. Diese Systeme sind besonders gut für Patienten geeignet, bei denen die konventionelle 24-Stunden Messung keine Ergebnisse erzielen konnten. Bei Patienten, bei denen die Episoden schnell vorübergehen, ggf. mit Schwindel verbunden sind oder in Situationen auftreten, bei denen ein tragbarer Rekorder nicht zum Einsatz kommen kann, kann ein kleines Aunahmesystem unter die Haut implantiert werden. Diese Systeme Zeichnen als sog. loop-recorder den Herzrhythmus kontinuierlich auf. Das EKG kann dann von aussen abgefragt werden. Ein besonderes System ist der sog. Biomonitor

zurück