Vorsorge Herz-Kreislauf

Herzrhythmusstörungen

Herzkatheter

Herzklappen

Brustschmerz: Diagnostik,
Prävention, "check-up" / Herz-Check
Herzrasen, Herzstolpern Katheterdiagnostik Klappen-Sprechstunde
Luftnot: Pneumologie und Kardiologie, Lungenhochdruck Vorhofflimmern, Portal, Sport Ballondilatation, Stent Klappen-Diagnostik
Schwindel: Neurologie und Kardiologie Ablation, Laserballon, neue Therapie Renale Denervation bei Bluthochdruck Katheter-Klappen
Schlaganfall, "Gefäß-Check" Rhythmus-Sprechstunde Herzinfarkt: Diagnostik und Therapie Mitra-Clip
Diagnoseklinik Event Recorder Kreislauf- u. Gefäßerkrankungen TAVI (Katheter-Herzklappe)
       

Herz-Diagnostik

Behandlungsverfahren

Sonstiges

Anmeldung
Herzultraschall (2D, 3D, TEE, Stress) Katheter-Ablation, Laserablation aktuelles, news, Fortbildungen Parken,
Cardio-CT (Kalk-score, Angiographie) neue Techniken, Schlaganfall-Prophylaxe, Rhythmuschirurgie Über uns  
Cardio-MRT (inkl. Stress MRT), MRT bei Herzschrittmacher Herzschrittmacher, Defibrillator, Resynchronisationstherapie (CRT) Links zu Leitlinien erweiterte Sitemap
Zweite Meinung Vorhofohrverschluss (occluder) Fachgesellschaften, Kongresse  
Luftnot, PAH, Herz und Lunge home-monitoring, Telemetrie,
Gerinnungshemmer
Publikationen, Wissenschaft  
       
     

Schliessen

 

Computertomographie des Herzens: Herz und Lunge und große Gefäße (triple rule out)

Neben dem Herzen und den Herzkranzgefäßen kann auch die Lunge und die Lungen-Gefäße dargestellt werden - häufig eine wichtige Information bei Luftnot. 

Cardio-CT: Herz und Lunge sowie Lungengefäße in einer Untersuchung.

Steht die Frage nach der Ursache einer Luftnot (Dyspnoe) im Vordergrund, sind zusätzliche Informationen der Herz-CT Untersuchung wie z.B. die Struktur der Lunge und die Durchgängigkeit der Lungen-Gefäße eine wichtige Zusatzinformation. Neben Erkrankungen des Lungen-Gewebes sind vor allem Gerinnsel in der Lungenstrombahn (Lungenarterien) wichtig. Solche Gerinnsel können aus den Bein- oder Beckenvenen stammen und als sog. Embolien in die Lungengefäße gelangen. Wird ein bestimmter Querschnitt der Gefäße verschlossen, kommt es zu schwerwiedenden Symptomen (Atemnot, "dicke Beine" (Ödeme). Auch die großen Gefäße können mitbeurteilt werden (z.B. Aorta). Bei der sog. triple-rule out Untersuchung werden Herzinfarkt, Lungenembolie und Aortendissektion (Einriss der Aorta) ausgeschlossen. 

 

Cardio-CT: Lunge und Lungengefäße können gleich
mitbeurteilt werden.
 
Eine korrekte triple-rule out Diagnostik erfordert ein hohes Maß an fachlicher Expertise. Daher befundet am Isar Herz Zentrum ein Team aus hochspezialisierten Kardiologen gemeinsam mit Radiologen, die auf Lungenerkrankungen spezialisiert sind. 
s.a. Befundung im Herz-Team

 

Bannerbild: