Vorsorge Herz-Kreislauf

Herzrhythmusstörungen

Herzkatheter

Herzklappen

Brustschmerz: Diagnostik,
Prävention, "check-up" / Herz-Check
Herzrasen, Herzstolpern Katheterdiagnostik Klappen-Sprechstunde
Luftnot: Pneumologie und Kardiologie, Lungenhochdruck Vorhofflimmern, Portal, Sport Ballondilatation, Stent Klappen-Diagnostik
Schwindel: Neurologie und Kardiologie Ablation, Laserballon, neue Therapie Renale Denervation bei Bluthochdruck Katheter-Klappen
Schlaganfall, "Gefäß-Check" Rhythmus-Sprechstunde Herzinfarkt: Diagnostik und Therapie Mitra-Clip
Diagnoseklinik Event Recorder Kreislauf- u. Gefäßerkrankungen TAVI (Katheter-Herzklappe)
       

Herz-Diagnostik

Behandlungsverfahren

Sonstiges

Anmeldung
Herzultraschall (2D, 3D, TEE, Stress) Katheter-Ablation, Laserablation aktuelles, news, Fortbildungen Parken,
Cardio-CT (Kalk-score, Angiographie) neue Techniken, Schlaganfall-Prophylaxe, Rhythmuschirurgie Über uns  
Cardio-MRT (inkl. Stress MRT), MRT bei Herzschrittmacher Herzschrittmacher, Defibrillator, Resynchronisationstherapie (CRT) Links zu Leitlinien erweiterte Sitemap
Zweite Meinung Vorhofohrverschluss (occluder) Fachgesellschaften, Kongresse  
Luftnot, PAH, Herz und Lunge home-monitoring, Telemetrie,
Gerinnungshemmer
Publikationen, Wissenschaft  
       
     

Schliessen

 

Vorsorgeprogramm Herz- und Hirn am Isar Herz-Zentrum

Ein Team aus international renommierten Experten für Diagnostik, Vorbeugung und Behandlung von Herz-Kreislauferkrankungen hat für Sie -wissenschaftlich fundiert- ein Programm an privatärztlichen Vorsorgeuntersuchungen entwickelt. Angepasst an Ihre persönlichen Bedürfnisse und ggf. Vorerkrankungen wählen wir gemeinsam mit Ihrem Haus- oder Facharzt das optimale Programm für Sie aus. Auch für die Prophylaxe des Schlaganfalls bei Vorhofflimmern oder Defekten in der Vorhof- oder Kammerscheidewand durch Verschlusssysteme verfügt das interdisziplinäre Expertenteam am Isar Herz Zentrum über alle technischen Möglichkeiten, vor allem aber über eine langjährige klinische Erfahrung.

 
 
 
 
   
 
Vorsorge Herz und Hirn: Prävention von Schlaganfall und Herzinfarkt
Prof. Dr. Leber PD Dr. med.
M. Haslbeck
PD Dr. med. 
A. Kirchner
Dr. med. 
M. Röttinger

Die Arterienverkalkung (Arteriosklerose) ist eine der Haupt-Todesursachen in Industrienationen. Die Erkrankung beginnt häufig schon im jungen Erwachsenenalter und verläuft über Jahre und Jahrzehnte schleichend. In der Folge entstehen neben dem Herzinfarkt häufig auch Schlaganfälle. Im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung macht daher eine Beurteilung der hirnversorgeneden Gefäße und die Bestimmung des individuellen Schlaganfall Risikos Sinn. Gerade, wenn schon Vorerkrankungen am Herzen oder den großen Gefäßen bestehen ist eine weitergehende Abklärung wichtig. Daher haben wir am Isar Medizin Zentrum ein Vorsorgeprogramm Herz und Hirn etabliert. Neben dem wichtigen Thema Schlaganfallprävention widmen wir uns auch der Erkennung von anderen neurologischen Krankheitsbildern. Gern beraten wir Sie, welches Vorsorgeprogramm für Sie sinnvoll und medizinisch angemessen ist. 

Neben einem Basis-Check bieten wir im Rahmen der Herz-Kreislauf Vorsorge auch erweiterte Vorsorgeprogramme mit Schwerpunkt Neurologie an. Dies kann besonders dann sinnvoll sein, wenn bereits Vorerkrankungen vorliegen oder schon neurologische Symptome spürbar sind. Für Patienten mit einem deutlich erhöhten Herz-Kreislaufrisiko (z.B. bei Diabetes) haben wir ein spezielles internistisch- kardiologisch -neurologisches Vorsorgeprogramm entwickelt. 

Neben einer sorgfältigen körperlichen Untersuchung kommen schonende Bildgebungsverfahren wie der Gefäßultraschall und die MRT-Untersuchung von Gefäßen und dem Hirn zum Einsatz. Im interdisziplinären Diaglog zwischen Neurologie, Kardiologie und einem ausgewiesenen Neuroradiologen (Dr. M. Röttinger) kann in jeder Situation das medizinisch sinnvollste und schonendste Bildgebungsverfahren zum Einsatz kommen.

Bitte sprechen Sie uns auf diese Vorsorgeprogramme an. 

  Keines der o.a. Programme ist als starres Konzept zu verstehen. Sollten im Rahmen der Untersuchungen relevante Befunde erhoben werden oder bereits eine entsprechende Aussage zum Risikoprofil getroffen werden können erläutern wir Ihnen selbstverständlich die aus medizinisch-wissenschaftlicher Sicht sinnvollen nächsten Schritte. Ergänzt können diese Angebote im Hause noch um Apekte der TCM, eine fundierte Ernährungsberatung kann ebenfalls durchgeführt werden. Die aufgeführten Untersuchungen werden von den privaten Krankenkassen in der Regel erstattet. Für Rückfragen stehen wir jederzeitn gern zur Verfügung.